<sub id="tzdrz"><progress id="tzdrz"></progress></sub>
    <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
    <menuitem id="tzdrz"><strike id="tzdrz"></strike></menuitem><cite id="tzdrz"><span id="tzdrz"><menuitem id="tzdrz"></menuitem></span></cite>
    <var id="tzdrz"></var>
    <cite id="tzdrz"></cite>
    <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
    <var id="tzdrz"></var>
    <cite id="tzdrz"><video id="tzdrz"></video></cite><noframes id="tzdrz"><progress id="tzdrz"><dl id="tzdrz"></dl></progress>
    英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
    返回首页
    当前位置:首页 »德语考试 » 德福考试 » 正文

    德福作文模板:Neue Medien in unserem Alltag

    时间:2013-02-28来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
    (单词翻译:双击或拖选) 标签: 德福作文
    Wir leben in einem Zeitalter der Informationen. Wer heutzutage nicht in der Lage ist, einen Computer zu bedienen oder im Internet zu surfen, ist weg vom Fenster. Diese Meinung findet aber nicht in allen Sozialschichten die gleiche Akzeptanz. Vor diesem Hintergrund stellt sich also die Frage, welche Auswirkung die neuen Medien auf die Gesellschaft haben. 
     
    Um die oben genannte Frage tiefgehend zu analysieren, schauen wir uns zunächst einmal eine beigefügte Grafik an.
     
    Diese Grafik mit dem Titel „PC- und Internet-Nutzer in unterschiedlichen Bevölkerungs- gruppen in Deutschland“ wurde vom Statistischen Bundesamt im Jahr 2003 veröffentlicht. Alle Daten stammen aus erstem Quartal 2002 und in Prozent angegeben. Dabei sind zwei Medien (PC und Internet) sowie sieben Bevölkerungsgruppen ausgenommen. Mit 97% vom Internet und 100% vom PC stehen die Studierenden ganz oben. Danach kommen Schüler mit 80% vom Internet und 95% vom PC auf den zweiten Platz. Weiter folgen die Auszubildenden, Berufstätige. Mit 42% vom Internet und 57% vom PC stehen die Arbeitslosen auf dem dritten Platz von unten. Noch schlechteres Verhältnis sieht man bei Hausfrauen und Hausmännern. Ganz unten befinden sich Personen im Ruhestand mit 12% vom Internet und 19% vom PC. Zusammen betrachtet lässt sich feststellen, dass der PC häufiger als das Internet benutzt wird. Außerdem werden der PC und das Internet viel für das Lernen und das Studium eingesetzt.
     
    Die möglichen Gründe für diese dargestellte Verteilung sind meiner Meinung nach folgendes: Zuerst einmal braucht man von Tag zu Tag immer mehr Informationen, die nur im Internet in ausreichender Menge angeboten sind. Für die Studierenden und Schüler ist das Internet unentbehrlich. Auch die Berufstätigen brauchen PC und Internet für ihre Arbeit. Außerdem bedeutet das Internet ein neues Erlebnis. Junge Menschen wollen mehr Kommunikation mit ihren Zeitgenossen. Das Internet ist im Vergleich zu traditionellen Medien genau das Richtige. Schließlich haben junge Menschen nicht so viel Zeit, sich mit anderen Menschen häufig zu treffen oder einkaufen zu gehen, deshalb erledigen sie viele Sachen per Internet. Dagegen haben die Hausfrauen oder Personen im Ruhestand keinen besonderen Bedarf an aktuellen Informationen. Der neue technische Stand spielt bei solchen Menschen keine bedeutende Rolle. Auch ständig aktualisierte Technik ist für sie meistens unverständlich. Wenn man lange Zeit vom Berufsleben zurücktritt, dann findet man sehr schwierig den Wiederanschluss an die Arbeitswelt.
     
    Aus oben genannten Gründen kann man schlussfolgern, dass der PC und das Internet in der Zukunft mehr Einfluss auf unser Leben und unsere Gesellschaft haben wird. Denn für die Menschen können die neuen Medien den Horizont erweitern, Berufschance verbessern und Arbeitsplatz sichern. Nur sollte man darauf achten, dass sich die Menschen bei intensiver Nutzung neuer Medien einkapseln könnten. Diese Gefahr dürfen wir nicht außer Acht lassen. Aber eins ist sicher, dass unsere Gesellschaft immer virtueller wird.
     

     

    顶一下
    (6)
    85.71%
    踩一下
    (1)
    14.29%
    ------分隔线----------------------------
    [查看全部]  相关评论
    关键词标签
    热门搜索
    论坛新贴
    ?
    内蒙古快三开奖结果查询结果

      <sub id="tzdrz"><progress id="tzdrz"></progress></sub>
      <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
      <menuitem id="tzdrz"><strike id="tzdrz"></strike></menuitem><cite id="tzdrz"><span id="tzdrz"><menuitem id="tzdrz"></menuitem></span></cite>
      <var id="tzdrz"></var>
      <cite id="tzdrz"></cite>
      <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
      <var id="tzdrz"></var>
      <cite id="tzdrz"><video id="tzdrz"></video></cite><noframes id="tzdrz"><progress id="tzdrz"><dl id="tzdrz"></dl></progress>

        <sub id="tzdrz"><progress id="tzdrz"></progress></sub>
        <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
        <menuitem id="tzdrz"><strike id="tzdrz"></strike></menuitem><cite id="tzdrz"><span id="tzdrz"><menuitem id="tzdrz"></menuitem></span></cite>
        <var id="tzdrz"></var>
        <cite id="tzdrz"></cite>
        <var id="tzdrz"><video id="tzdrz"><thead id="tzdrz"></thead></video></var>
        <var id="tzdrz"></var>
        <cite id="tzdrz"><video id="tzdrz"></video></cite><noframes id="tzdrz"><progress id="tzdrz"><dl id="tzdrz"></dl></progress>